28.Oct.2011 Carry [you carrying me]

Donnerstag 27.10.2011, 20.35 Uhr im ShiftClub: Einige Leute stehen an der Bar, wenige vor der Bühne, manche habens sich auf dem Sofa gemütlich gemacht. Der Raum ist erfüllt von Stimmengewirr und Gelächter. Auf die Leinwand hinter der Bühne wird ein Video projeziert, eine junge Frau trägt einen Mann durch den Wald.

Auf der Bühne steht Christine Hasler, ganz ruhig und auf sich und ihre Performance fokusiert. Mit leisen und akzentuierten Atemgeräuschen begleitet sie das Geschehen des Videos. Nach und nach vermag sie mit ihrer Performance auch die Aufmerksamkeit der letzen Schwatzenden auf sich zu ziehen und den Raum mit ihrer Präsenz und Stimmlauten zu füllen.

Gespannt beobachtet man die junge Frau im Wald und wie diese mit ihrer Aufgabe, dem Gewicht des Mannes und dem der verrinenden Zeit zu kämpfen hat. Wie soll sie den schweren Mann halten? Wie weit kann sie ihn noch tragen? Was passiert, wenn sie ihn nicht mehr tragen kann? Die Anstrengung und Anspannung steht ihr ins Gesicht geschrieben. Die Christine Hasler auf der Bühne hingegen wirkt ruhig. Mit ihrer Stimme produziert Sie Atemgeräusche, flüstert und lässt stellenweise Wörter und Sätze mit leiser Stimme erklingen. Mittels technischer Hilfsmitterl entsteht daraus ein Sound der das Video untermalt und dessen Handlungsspielraum erweitert.

Mit Zeilen wie “How carry you, I care for you”, “I carry you, you carry me?” oder  ”She cares for me, I care for you” spielt die Künstlerin auf die Rollenverteilung in unserer Gesellschaft an, stellt unsere Klischees in Frage und das Bedürfnis danach, von jemandem getragen zu werden ins Blickfeld. So ist es auch das Brechen mit und Ausräumen von allgegenwärtigen Klischees, das Christine Hasler mit ihren Performances, Klängen, Tönen und anderen Greäuschen, die der Körper her gibt immer wider zum Thema macht.

Christine Hasler hat an der HKB Musik und Medienkunst studiert und ist dieses Jahr schon zum zweiten Mal mit einer Performance am Shift in Progress mit dabei. Nebst solchen Videoperformances wirkt sie auch als Singer-/Songwriterin Lia sells fish und hat eine Elektro – Pop Band naima

Comments Off